K640 Header 19 20

1. FC Reimsbach wieder in der

höchsten saarländischen Spielklasse

Was vor Saisonbeginn niemand für möglich gehalten hatte, ist jetzt eingetreten. Nach einer schwachen Vorsaison 2017/2018, in der dem Abstieg aus der Verbandsliga nur durch den Aufstieg der Sportfreunde Rehlingen in die Saarlandliga entgangen werden konnte, hat der Verein nunmehr über die Relegationsrunde den Aufstieg in die höchste saarländische Spielklasse, die Saarlandliga, wieder ge-schafft. Während der gesamten Saison trat die Mannschaft sehr geschlossen und homogen auf, so dass am Ende der Saison in der Verbandsliga der 2. Platz eingefahren werden konnte. Im Schlussfinale hatte man gegen den Aufsteiger aus Bischmisheim das Nach-sehen, so dass am 31. Mai 2019 das Relegationsspiel des 1. FC Reimsbach gegen den Zweitplatzierten der Verbandsliga Nordost den FV Lebach im Waldstadion in Hasborn stattfand.

Über 2000 Zuschauer aus der gesamten Region und insbesondere die Fans aus Reimsbach fieberten diesem Spiel entgegen. Mit einer Energieleistung in der letzten Viertelstunde machte die Mannschaft sensationell
noch einen 2:0 Rückstand wett und konnte noch 3 Tore erzielen. Groß war dann die Freude über den Aufstieg in die Saarlandliga. Natürlich wurde am Freitag, dem 31. Mai 2019 noch zünftig im Hasborner Waldstadion und zum Schluss noch im Reimsbacher Clubhaus gefeiert.

Mit Nico Portz steht jetzt für die 1. Mannschaft ein neuer Trainer zur Verfügung, der 29jährige hat sieben Jahre lang in Wahlen gearbeitet und hier insbesondere bewiesen, dass er mit jungen Talenten aus der Region gut umgehen und sie in den aktiven Bereich integrieren kann.

„Im Umfeld des 1. FC Reimsbach ist selbstverständlich durch den Aufstieg jetzt eine neue Euphorie entfacht worden. Wir werden jetzt nach dem Aufstieg versuchen, die neue Saison mit dem notwendigen Respekt vor den Gegnern, mannschaftlicher Geschlossenheit und großem kämpferischen Engagement zu bewältigen“, so der Spielausschussvorsitzende des 1. FC Reimsbach, Edgar Silvanus.

„Uns allen ist bewusst, dass wir als Aufsteiger in die Saarlandliga vor einer schweren aber nicht unlösbaren Aufgabe stehen. Die Mannschaft konnte zusammengehalten werden und mit den Spielern aus dem eigenen Nachwuchs und den Neuverpflichtungen haben wir auch Qualitätsverbesserungen im Bereich des Kaders herbeiführen können. Wir werden auch solange das Wechselfenster geöffnet ist noch versuchen uns punktuell zu verstärken, wenn es für den Verein auch passt“ so der Spielausschussvorsitzende Edgar Silvanus.

„Uns steht ein schweres Auftaktprogramm bevor, wir beginnen in Herrensohr, spielen dann zuhause gegen Saar 05 Saarbrücken und müssen dann nach Quierschied fahren. Alle diese 3 Mannschaften gehören zu den Spitzenteams der Saarlandliga und werden ganz oben am Ende der Saison stehen“, so Silvanus, der sich der Schwierigkeit der Auftaktbegegnungen bewusst ist.“

„Nachdem wir nunmehr wieder den Aufstieg geschafft haben, wollen wir unseren zahlreichen Fans aus dem Haustadter Tal und der Umgebung aber wieder attraktiven Fußball im Reimsbacher Waldstadion bieten und durch Mannschaftsgeist“, faire Spiele und sportlichen Ehrgeiz überzeugen, so der 1. Vorsitzende des Förderkreises, Wolfgang Schwarzenberger.
„Groß ist die Euphorie im Umfeld des Vereins , wie wohl uns bewusst ist, dass all unser Handeln im Verein dem Ziel der Sicherstellung des Klassenerhaltes untergeordnet werden muss. Wenn wir alle an einem Strang ziehen bin ich zuversichtlich, dass uns dies auch gelingen wird.“